Geschichte

Entstehung der "SG Busenweiler - Römlinsdorf e.V"

 

Es waren in der Tat mutige Sportkameraden, die genau am 18. November 1961  im Gasthaus >> Zur Linde << in Busenweiler den Entschluss  fassten, eine Sportgemeinschaft zur Pflege des Fußballspielens zu  gründen.

Bereits 11 Jahre vor der politischen Kreisreform, 14 Jahre vor der  Gemeindereform, wurde ein Beispiel der Zusammenarbeit über Kreis - und  Gemeindegrenzen hinweg gegeben. Busenweiler war damals eine kleine  selbstständige Gemeinde im Kreis Freudenstadt. Römlinsdorf gehörte  damals zum Kreis Rottweil. Dies ist wohl bis heute eines der  hervorstechensten Merkmale unseres Vereins, das wohl auch dazu geführt  hat, dass er oft "totgesagt" wurde, jedoch bis heute, in der Gegenwart  in neuem Glanze mit neuem Mittelpunkt des Geschehens existiert und  blüht. Die Ereignisse der Gründung können am besten mit dem Wortlaut des Protokolls über die damalige Versammlung am 18.November 1961  wiedergegeben werden: Nach mehreren Zusammenkünften trafen sich am Abend des 18. November 1961 im Gasthaus > Zur Linde < in Busenweiler  rund 45 Sportkameraden aus Busenweiler und Römlinsdorf , um den Verein  zu gründen. Unter den Gästen befanden sich unter anderem  Kreissportvorsitzender Schaufelberger, sowie die Bürgermeister Gessler  aus Römlinsdorf und Pfau aus Busenweiler. Die Gründungsversammlung wurde von Herrn Schaufelberger geleitet.

 

Der Vereinsname >>SPORTGEMEINSCHAFT BUSENWEILER RöMLINSDORF e.V.>>

 

sowie die Entschließung, dass der Spielbetrieb im Kreis Freudenstadt  betrieben werden sollte, wurden einstimmig gefasst. Als Vereinslokal  wurde das Gasthaus >>Zur Linde<< bestimmt.  So konnte nun  unter dem Namen: SG Busenweiler - Römlinsdorf e.V Fußball im Verein  gespielt werden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten durch Spielermangel  blieb der große Erfolg jedoch zunächst aus. Im Laufe der Jahre zeigte  sich immer mehr, das sich aus den beiden Gründergemeinden Busenweiler  und Römlinsdorf das Geschehen auf den zentral gelegenen Stadtteil  Peterzell konzentrierte.

Die Mehrzahl der Spieler der aktiven Mannschaft sowie auch im Jugendbereich kamen aus Peterzell. Mit zu dieser Entwicklung trug das vorhandene  Schulsportgelände und die Turnhalle mit Duschmöglichkeiten bei.

Der  Trainingsbetrieb wurde alsbald hierher verlegt. Auch die  Jedermannsturnergruppe für Frauen die im Sommer 1980 ins Leben gerufen  wurde, fand als Mittelpunkt den Ortsteil Peterzell.

 

So schlug die Vereinsführung der Jahreshauptversammlung im Jahre 1982 vor, den Vereinssitz nach Peterzell zu verlegen. Dies wurde einstimmig  beschlossen,und somit war letztendlich die Grundlage für das heutige  >> Eugen Saier Sportgelände<< in Peterzell geschaffen.

Nachdem 1975 erste Überlegungen zur Neuanlage in Peterzell angestellt wurden,  wurde dies nach längerem hin und her, über Finanzierung etc.., mit  tatkräftiger Unterstützung der Stadt Alpirsbach hinsichtlich  Planungsüberlegung, Finanzierungsmöglichkeiten und in der  Grundstücksfrage ausdiskutiert, und so konnte dann im Herbst 1983 mit  dem Bau des Sportgeländes begonnen werden. Gleichzeitig wurde überlegt  den ehemaligen Werkraum im Schulhaus zum Vereinsheim umzubauen. Nach  Zustimmung der Stadt Alpirsbach wurde im November 1984 mit dem Umbau  begonnen und konnte im März 1985 beendet werden. Das neue Hauptspielfeld wurde im Laufe des Frühsommers 1985 endgültig fertiggestellt. Von  Anfang an war allen Vereinsmitgliedern bewusst, dass die Realisierung  der Sportanlage und des Vereinsheimes nur mit hoher Eigenleistung  möglich ist. Insgesamt wurden über 3000 Helferstunden durch  Vereinsmitglieder und Freunde unentgeltlich erbracht. Nach einer Bauzeit von ca. 18 Monaten konnte der neue Sportplatz mit einem 3-tägigem Fest  vom 03.-05.August 1985 eingeweiht werden. Aufgrund der finanziellen  Unterstützung, die dem Verein durch Herrn Saier gewährt wurden, wurde im Rahmen eines Festaktes am 03.August 1985 der neue Sportplatz in

>>EUGEN SAIER SPORTGELÄNDE<< benannt.

 

Nachdem immer mehr Jugendmannschaften dazukamen und eine Schonung des neuen  Sportplatzes dringend notwendig war, kam man zu dem Entschluss einen  Trainings- und Ausweichplatz zu errichten. Nach wiederum hoher  Eigenleistung konnte der Trainingsplatz im Herbst 1986 fertiggestellt  werden. Im Hinblick auf die Erweiterung des sportlichen Angebotes wurde  über den Bau zweier Kunstrasentennisplätze und einer Hallenerweiterung  nachgedacht. Um das Projekt >>Tennisplätze << zu  realisieren, musste das angrenzende Grundstück an den Trainingsplatz von der Kirchengemeinde erworben werden. Als dies geschah konnte im März  1986, durch wiederum hoher Eigenleistung, mit dem Bau der beiden  Kunstrasenplätzte begonnen werden. Somit war im Juli 1987, nach  Fertigstellung der beiden Plätze, der Grundstein für eine neue Sparte  der SG gelegt. Zum Gedenken an den 1986 verstorbenen Förderer Eugen  Saier fand vom 27.Juli-02.August 1987 das 1.  Eugen-Saier-Gedächtnisturnier statt. Dieses Turnier findet jährlich im  Juli statt und ist mit ca. 25 teilnehmenden Mannschaften nicht mehr aus  dem Veranstaltungskalender der SG wegzudenken.

Das schon 1986 und früher diskutierte Modell einer Hallenerweiterung oder  Erneuerung fand im Jahr 1989 mit dem Abriss der alten Halle seinen Lauf  und konnte am 6./7. Oktober 1990 mit einem zweitägigen Fest eingeweiht  werden. Dieses Modell konnte seitens der Stadt nur realisiert werden, da sich der Verein mit 250.000 DM und zahlreicher Eigenleistung der SG,  sowie des Musikvereins und den Feuerwehrabteilungen Peterzell und  Römlinsdorf engagierte. 1996 wurde ein weiterer Meilenstein der  Vereinsgeschichte gesetzt. Die Gründung des >> Fördervereins SG  Peterzell << am 11. Dezember 1996. Grund dafür waren finanzielle  Aspekte, sowie die Anbringung der Bandenwerbung rund um das  Hauptspielfeld.

Nach der Vereinsgründung am 18. November 1961 mit 45 Sportkameraden, waren  es 1967 bereits 71. Zum 25-jährigen Jubiläum 1986 betrug die Anzahl der  Mitglieder 240. Und heute sind es schon über 600 sportbegeisterte  Menschen, die in den verschiedensten Abteilungen der SG Busenweiler -  Römlinsdorf e.V zum Vereinsgeschehen beitragen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SG Busenweiler Römlinsdorf e.V.